So erstellen Sie ein gutes Erklärungsvideo

Haben Sie die Absicht, ein gutes Video zu erstellen, um Ihre Zielgruppe damit anzusprechen? Es gibt viele Unternehmen, die in letzter Zeit in ein so genanntes Erklärungsvideo investiert haben. Haben Sie aber eine Vorstellung davon, wie Sie Ihre Dienstleistungen oder Produkte in einer kurzen Zeitspanne von nur 60-90 Sekunden gut darstellen können? Wenn nicht, sollten Sie sich ein gutes Konzept erarbeiten. In jedem Fall genießen Sie viele Vorteile, wenn Sie ein gutes Erklärungsvideo ins Internet laden. YouTube ist dafür beispielsweise die beste Plattform. Wie Sie ein solches Video erstellen, können Sie lernen.

Eine gute Möglichkeit

Mit einem so genannten Erklärungsvideo nutzen Sie eine hervorragende Möglichkeit, um potentielle Kunden anzusprechen und für sich zu gewinnen. So ist es möglich, den Kunden mit Ihrem Unternehmen vertraut zu machen. Außerdem steigern Sie damit die Markenbekanntheit. Es ist aber nicht einfach, ein Erklärungsvideo zu machen, wenn Sie damit noch nicht viel Erfahrung haben.

Wahrscheinlich planen Sie, dasErklärungsvideo direkt auf der Webseite zu präsentieren. Dann ist es das erste, was der Besucher Ihrer Seite erleben kann. Sie haben die Möglichkeit, Webseiten Besucher mit einem solchen Erklärungsvideo festzunageln. Dazu dürfen SieTipps befolgen – dann können Sie das Video bearbeiten und es sieht auch noch professionell aus.

Worum geht es?

Der Schlüssel zum Erfolg ist natürlich einerseits ein gut geschriebenes Skript, wenn es um den Inhalt des Erklärungsvideosgeht. Trotzdem sollten Sie noch eine gute Grafik wählen, wenn das Video gut ankommen sollte. Mittlerweile gibt es sehr viele professionelle Videofirmen, die diese Leistung anbieten, wenn Sie einErklärungsvideo in Auftrag geben wollen.

Hierbei handelt es sich um einen sehr kreativen Auftrag, denn jedes Unternehmen und jede Marke sind anders. Können Sie definieren, worauf es Ihnen beim Erklärungsvideo ankommt?

Besser kurzhalten

Ein Erklärungsvideo sollten Sie so kurz wie möglich halten, Sie dürfen Sie kreativ sein. Nur dann, wenn die wichtigsten Informationen verständlich in einem Erklärungsvideo zusammenpassen, sollten Sie es hochladen. Anfänglich benötigen Sie einiges an Übung. Gerne dürfen Sie auch Experimente machen. Holen Sie sich Feedback, wenn Sie unsicher sind.

Grundsätzlich setzt sich ein Erklärungsvideo aus folgenden Punkten zusammen:

  • Darstellung des Problems
  • Lösungsvorschlag
  • Funktionsweise erklären
  • Handlungsaufruf

Wenn Sie diese vier Schritte beherzigen und ein Erklärungsvideo daraus zusammensetzen, haben Sie schon halb gewonnen.

Die Vorteile des Kunden

Erläutern Sie im Erklärungsvideo die Vorteile für den Kunden, wenn er das Problem mithilfe Ihres Videos damit lösen kann. So können Sie den Kunden ansprechen und außerdem den besten Kundenservice liefern. Sie schaffen ein Vertrauen in Ihre Marke damit.

Eine gute Stimme im Hintergrund

Entscheiden Sie sich unbedingt für eine gute Dokumentation und eine schöne Stimme, die im Hintergrund spricht – ansonsten können Sie durch ein schlechtes Audio das gesamte Erklärungsvideo quasi ruinieren. Achten Sie deshalb auf eine gute Tonlage, sowie auf die Qualität der Stimme.

Das Publikum ansprechen

Ihr Erklärungsvideo sollte unbedingt das Publikum ansprechen. Auch hier gilt es, Feedback einzuholen, bevor Sie online gehen. Ein Mensch bevorzugt es immer, einen gewissen Unterhaltungswert zu bekommen. Genau darum geht es imErklärungsvideo. Sie dürfen die Sache auch mit etwas Humor gestalten, eventuell gehen Sie einen anderen Weg, als die Konkurrenz. Das ist im Internet besonders beliebt.

 

Auch Interessant

Wissenswertes zu Glücksspielen und Gewinnspielen

Die größten Vorteile von Städtereisen

Mit diesenStylingtipps sehen Sie als Mann richtig scharf aus

Die Wahl des richtigen Spielzeugs

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung