Aromen aus aller Welt auf der Spur

Aromen aus aller Welt auf der Spur

Duftende Vanille, scharfer Chili, kräftiger Kardamom – Gewürze aus aller Herren Länder haben heute ihren festen Platz in der heimischen Küche. Schon seit Urzeiten verfeinern Menschen ihre Nahrung mit würzenden Zutaten. Noch heute verwendete Kräuter und Sämereien wie Kümmel und Kerbel kamen in Europa bereits vor Jahrtausenden zum Einsatz. Aber was sind Gewürze eigentlich genau?

Und warum spielen sie eine so wichtige Rolle bei unseren Lieblingsmahlzeiten?

Unter Gewürzen versteht man Pflanzen beziehungsweise Teile davon – zum Beispiel Blüten und Früchte, Wurzelstöcke und Zwiebeln. Dank ihrer natürlichen Inhaltsstoffe wirken sie sich auf Geschmack und Geruch von Speisen oder Getränken aus. Ursprünglich stammen die meisten Gewürze aus fernen Ländern, vor allem aus dem Orient und Südostasien sowie Südamerika.

Lange blieben sie Kostbarkeiten, die nur wenigen zugänglich waren. Schon zur Zeit der großen Pharaonen wurden sie von spezialisierten Händlern nach Ägypten importiert. Im antiken Athen und Rom waren die wertvollen Luxusgüter den besonders wohlhabenden Bürgern vorbehalten. Die Hochphase des internationalen Gewürzhandels begann im ausgehenden 15. Jahrhundert, als Vasco da Gama den direkten Seeweg nach Indien entdeckte. Gewürze waren damals begehrte Handelsgüter und blieben für die einfache Bevölkerung lange Zeit unerschwinglich.

Heute steht dank größerer Anbaugebiete und moderner Transportmöglichkeiten einer Geschmacksreise durch die Welt der Aromen nichts im Wege. Zur Verfeinerung vieler Gerichte eignen sich beispielsweise die in großer Auswahl im Handel erhältlichen Gewürzsalze, wie etwa von Bad Reichenhaller, sehr gut. Denn häufig ist es vor allem die richtige Würze, die für den landestypischen Geschmack eines Gerichts sorgt.

Gewürze können Aromen hervorheben, verstärken oder ergänzen, aber auch für eine ganz andere Note sorgen. Ein weiterer Bestandteil fast aller Länderküchen ist das Salz. Es unterstreicht den Geschmack von deftigen ebenso wie von süßen Speisen.

Auch Interessant

An die Grillzange, fertig, los!

An die Grillzange, fertig, los!

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung