4 Forex-Handelsstrategien, die funktionieren

Haben Sie schon unterschiedliche Strategien für den Forexhandel ausprobiert? Vielleicht haben Sie schon das eine oder andere Tool ausprobiert oder sich entsprechende Ratgeber heruntergeladen. Wenn Sie frustriert sind, geht es Ihnen wie vielen anderen Händlern auf dem Forex Markt.

Zahlreiche Menschen auf der ganzen Welt haben das Ziel, durch einen erfolgreichen Forex Handel Geld zu verdienen. Das ist aber nicht ganz so einfach. Folgender Ratgeber schildert Ihnen nützliche Forex Handelsstrategien, die für Sie garantiert auch funktionieren.

1. Richtig positionieren

Die richtige Positionierung ist für den Erfolg ausschlaggebend, wenn Sie im Zeitrahmen einer Woche oder über mehrere Monate Handel betreiben. Achten Sie daher auf fundamentale Analysen, wie zum Beispiel aus dem Einzelhandels. Eine technische Analyse ist ebenfalls eine gute Stütze, um Resultate zu erzielen.

Als Profi müssen Sie übrigens nicht viel Zeit für Ihren Forex Handel aufwenden, denn Ihre Handelsstrategien sind ohnehin längerfristig angelegt. Das bedeutet für Sie automatisch weniger Stress. Die Schwankungen der Kurse können in diesem Fall auch kurzfristig überwunden werden. Für eine gute Übersicht besuchen Sie bitte die offizielle Webseite.

Wenn Sie allerdings langfristige Handelsstrategien in Anspruch nehmen, müssen Sie den Markt wirklich gut verstehen und gewisse Grundlagen beherrschen. Insofern ist auch eine größere Kapitalbasis notwendig, damit Sie das Risiko dafür eingehen können. Es kann sogar passieren, dass Sie keinen jährlichen Gewinn erzielen, weil Sie einen so langfristigen Handel betreiben und so selten agieren.

2. Mittelfristige Handelsstrategie

Wenn Sie sich hingegen für eine mittelfristige Handelsstrategie entscheiden, können Sie Ihren Handel auf Tage oder Wochen befristen. Der zeitliche Rahmen beträgt in diesem Fall zwischen einer und 4 Stunden. Sie springen quasi auf einen einzigen Zug des Marktes auf.

Wenn Sie mittelfristigen Forex Handel betreiben, können Sie quasi weiterhin Ihren Vollzeit Job verfolgen und trotzdem jährlichen Profit kassieren. In diesem Fall können Sie aber keine großen Trends verfolgen und gehen ein gewisses Risiko ein.

3. Strategie mit Tageshandel

Eine kurzfristige Strategie, bzw. der Tageshandel bedeutet genau das, was der Name schon vermuten lässt. Sie handeln also in einem sehr schnellen Tempo. Es ist von einem Zeitraum zwischen 5 und 15 Minuten die Rede. Langfristige Trends oder Grundlagen der Wirtschaft sind in diesem Fall für Sie irrelevant. Sie verfolgen die täglichen kurzfristigen Tendenzen auf dem Markt.

Auf diese Art und Weise können Sie das meiste Geld im Monat verdienen, Sie müssen aber genau wissen, was Sie tun. Ihre Positionen schließen Sie bis zum Ende des Tages jedes Mal. Trotzdem haben Sie enormen Stress, wenn Sie sich für diese Strategie entscheiden.

4. Scalping als Handelsstrategie

Bei dieser Variante sollten Sie ein regelrechter Profi sein. Die Transaktionskosten sind enorm hoch. Hierbei handelt es sich um eine sehr kurzfristige Strategie. Der Handel wird innerhalb von Minuten oder sogar Sekunden abgeschlossen.

Täglich bieten sich sehr viele Möglichkeiten an und Sie können dadurch ein gesundes Einkommen erzielen. Die finanziellen Kosten und Aufwände sind allerdings überdurchschnittlich hoch. Im wahrsten Sinne des Wortes kleben Sie täglich vor dem Bildschirm und haben sicherlich in kurzer Zeit ein Magengeschwür wegen dem Stress.

Auch Interessant

4 Tipps, die Sie als Investor für Kryptowährungen beherzigen sollten

Die besten Aktien Handelsstrategien für Anfänger

So profitieren Sie von Bitcoins

Der Hype um Kryptowährungen und Bitcoins hält immer noch an

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung