Wissenswertes zum Thema Bitcoins und Wallets

Sind Sie auch ein Spieler und gerne im Internet unterwegs, weil Sie dort Ihre Lieblingsspiele zocken? Dann haben Sie bestimmt schon mit der Währung namens Bitcoin Bekanntschaft gemacht. Was es aber mit einer Wallet auf sich hat, lernen Sie in diesem Artikel kennen. Ohne eine Wallet können Sie nämlich weder Bitcoins empfangen, noch senden. Die Wallet ist quasi die Brieftasche und die zentrale Speichermöglichkeit für Ihre Bitcoins. Sie können die Bitcoins nur dann sicher lagern, wenn Sie dafür einen privaten Schlüssel nutzen. Anderweitig sind auch keine Transaktionen möglich.

Eine sichere Wallet

Achten Sie immer auf die Sicherheit Ihrer Wallet, es gibt nämlich unterschiedliche Ausführungen. Weitere wichtige Kriterien sind die gute Zugänglichkeit und der Komfort bei der gesamten Bedienung. Im Wesentlichen handelt es sich beispielsweise um ein Dokument, wenn es eine Papier Wallet für die Bitcoins sein sollte. Diese enthält die öffentliche Adresse. So können die Bitcoins mithilfe des privaten Schlüssels empfangen und gesendet werden.

Ein spezieller Code wird individuell gedruckt, welcher bei Bedarf  genutzt werden kann. Die Papiervariante ist eine der sichersten, wenn Sie diese auch richtig aufbewahren. Die Einsatzbereitschaft ist sofort möglich. Die besten Tipps zu einer sicheren Wallet erfahren Sie übrigens auf gameswelt.de.

Keine digitale Speicherung

Wenn Sie sich für eine Papier Wallet entscheiden, können Sie sicher sein, dass der Code nicht digital gespeichert werden kann. Das ist mitunter auch der größte Vorteil von dieser Papierwallet Variante. Somit sind Sie nämlich komplett gegen Hacker Angriffe aus dem Netz oder vor Viren geschützt.

Niemand kann nachverfolgen, wie und wann Sie den Schlüssel wirklich benutzen. Vor digitalem Diebstahl sind Sie mit einer Papiervariante deshalb besonders gut geschützt. Achten Sie allerdings auch auf die Bewertungen, wenn es um die Wallet geht.

Die mobile Wallet

Eine weitere Alternative ist die so genannte mobile Wallet. Das bedeutet, dass Sie damit jederzeit Waren kaufen oder bezahlen können, genau dafür ist Ihre mobile Brieftasche für die Bitcoins als unerlässliches Werkzeug gedacht. Sie nutzen den privaten Schlüssel entweder über Ihren Laptop oder direkt auf dem Smartphone. Unterwegs können Sie auch mit dem Handy bequem anhand der Bitcoins und der mobilen Wallet bezahlen. Dafür benötigen Sie aber auch eine verlässliche Speichermöglichkeit. Bei einer Bezahlung oder beim Empfangen von Bitcoins müssen Sie das Smartphone quasi über ein Lesegerät ziehen. Weitere Informationen müssen Sie nicht preisgeben.

Als Bitcoin Händler haben Sie auf die gesamte Blockchain Zugriff. Achten Sie auch darauf, dass eine mobile Wallet einiges an Speicherplatz benötigt und in Anspruch nimmt. Wenn Sie die Bitcoins für unterwegs speichern wollen, ist das zwar eine komfortable Lösung, Sie können aber einem Hackerangriff aus dem Netz zum Opfer fallen. Im schlimmsten Fall verlieren Sie alle Bitcoins, weil diese gestohlen werden können. Genau das gilt es zu vermeiden.

Auf dem Server speichern

Bei einer so genannten Web Wallet sieht die Situation wiederum anders aus, diese Wallet ist direkt auf einem Server abgespeichert. Es gibt mittlerweile sehr viele Unternehmen, welche diese Methode für Ihre Bitcoin Wallet anbieten. Diese Server funktionieren ausschließlich online über das Netz. Die Überwachung erfolgt von einer dritten Partei. Sie genießen als Kunde eine riesige Auswahl. Wenn Sie den Bedarf haben, können Sie unterschiedliche Geräte auch miteinander vernetzen.

Auch Interessant

Geld mit dem Bitcoin Handel verdienen

Deshalb ist eine gute Internetverbindung so wichtig

Instagram als wichtiges Instrument für Ihr betriebliches Marketing

Was Sie über Kryptowährungen wissen sollten

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung