Tipps für die optimale Lkw Pflege

Im Alltag müssen Sie viele Aufgaben mit Ihrem Lkw erfüllen, der Lkw dient als hervorragendes Transportmittel. Weil die unterschiedlichsten Produkte und Güter mit einem Lkw transportiert werden verdreckt auch die Ladefläche in kurzer Zeit relativ schnell. Manchmal ist auch die Innenverkleidung verschmutzt. Mit den richtigen Tipps und Tricks können Sie diese ohne viel Aufwand perfekt reinigen.

Die Lkw Ladefläche reinigen

Wenn es sich um grobe Verschmutzungen handelt, sollten Sie diese mit einem alten Besen auskehren, am besten greifen Sie dafür zu robusten Kunststoffborsten. Damit lassen sich die besonders schweren Dreckpartikel leichter entfernen. Diese Arbeit fällt Ihnen übrigens leichter, wenn Sie dem Dreck Zeit zum Trocknen geben, wenn es sich zum Beispiel um Sand oder Erde handelt. Anschließend können Sie diesen Schmutz leichter kehren. Für trockenen und feinen Schmutz greifen Sie zu Naturborsten.

Auch ein Schrubber ist eine ideale Ergänzung für Ihre Lkw Ladefläche. Verwenden Sie einen herkömmlichen Putzlappen und einen Eimer mit Wasser. Damit können Sie den Laderaum von Ihrem Lkw anschließend aufwischen. Das Wasser sollten Sie nicht allzu großzügig verwenden, weil ansonsten die seitlichen Verkleidungen zu feucht werden. Das Wasser sollte nicht in die Hohlräume der Karosserie eindringen. Ansonsten werden Sie später mit vorzeitigem Korrosionsschäden zu kämpfen haben.

Die Ladefläche saugen

Sobald Sie die größten Schmutzrückstände von der Lkw Ladefläche ausgekehrt haben, können Sie zu einem so genannten Nass-Sauger greifen. Damit können Sie die Reste entfernen. Mit einem Nass-Saugermüssen Sie nicht lange warten, bis die Ladefläche trocken ist. Mit diesem Gerät können Sie auch flüssige Schmutzbestandteile saugen. Damit können Sie hervorragend alle Ritzen und Ecken säubern. Achten Sie auch auf:

  • Verkleidungen
  • Aufbauten
  • Trennwände

Wenn Sie auch den Innenraum säubern möchten, dürfen Sie diesen Nass-Saugernatürlich auch für die Teppichböden und Polster verwenden. Dann können Sie den Lkw quasi in einem einzigen Arbeitsschritt innen reinigen. Verwenden Sie ein geeignetes Reinigungsmittel, dass Sie anschließend das absaugen können. Der Motor von einem solchen Waschsauger hat eine sehr starke Saugleistung, Sie können unterschiedliche Saugaufsätze verwenden. Das ist beim Reinigen des LKWs ein riesiger Vorteil.

Zusätzliche Hilfsmittel für die Reinigung

Mit einem kleinen und kompakten Handstaubsauger können Sie durch das kompakte Design kleinere Stellen erreichen, das Gerät lässt sich leichter transportieren und tragen. So können Sie an jede Ecke und Ritze kommen. Diese Handstaubsauger werden meist von einem Akku betrieben. Das Gerät setzen Sie überall dort ein, wo Sie keine Steckdose erreichen können.

Sollten Sie Tierhaare entfernen möchten, eignen sich solche Geräte ganz besonders gut. Haare von Tieren gelten als sehr hartnäckig bei der Entfernung. Nehmen Sie deshalb die Sitzpolster, sowie die Filzböden und Teppiche ganz genau unter die Lupe.

Lkw Polster und Sitze reinigen

Das LKW waschen von außen macht mit einem guten Hochdruckreiniger sogar Spaß. Eventuell haben Sie im Innenbereich einen herausnehmbaren Gummiboden, den Sie leicht reinigen können. Dann können Sie separat an die Reinigung herangehen und zu einem Hochdruckreiniger greifen. Wenn der Boden allerdings fest installiert ist, ist der Reinigungsaufwand etwas umfassender. Wenn Sie zu einem Hochdruckreiniger greifen, sollten Sie dafür sorgen, dass der Innenraum nicht nass wird. Spezielle Reinigungsmittel für die Lkw Polsterungen sind hier empfehlenswert. Die Einwirkzeit dauert im Durchschnitt mindestens 15 Minuten. Anschließend können Sie alles mit einem Waschsauger entfernen.

Auch Interessant

Diese Kriterien sollten Sie beim E-Bike Kauf berücksichtigen

Umzug und Reinigung leicht gemacht

Das etwas andere Grillen mit dem Pelletgrill

Die besten Tipps für den perfekten Schrank

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung