Sind Energieriegel gesund?

Bestimmt haben Sie es selbst schon einmal mit einem Energieriegel ausprobiert und sich eine Meinung gebildet. Als Energiequelle oder Nahrungsquelle sind Energieriegel tatsächlich eine gute und bequeme Möglichkeit. Außerdem genießen Sie als Konsument den Vorteil, dass die Ware in sehr vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich ist. Deshalb spielt es keine Rolle, welchen Geschmack Sie für den Energieriegel bevorzugen. Fragen Sie sich aber auch, was in einem Energieriegel wirklich enthalten ist und ob solche Energieriegel gesund sind? Neben den angeblichen enthaltenen Mineralstoffen und Vitaminen sollten Sie vor allem auf die Qualität von einem Energieriegel achten.

Die Qual der Wahl

Nicht alle Energieriegel auf dem Markt sind dieselben, die billigen Produkte enthalten meistens auch Zucker und Fett. Besonders dann, wenn Sie gesättigte Fettsäuren vermeiden wollen, sollten Sie vorsichtig bei sein. Die Riegel sollten nämlich vorwiegend gute Ballaststoffe und Proteine enthalten, anstatt einfach nur eine Kalorienbombe für den Körper zu sein.

Es gibt tatsächlich Energieriegel, die einem Schokoriegel mehr als nur ähnlich sind. Manche davon sind auch mit Schokolade überzogen und alles andere als gesund. Haben Sie sich schon einmal die Zuckerwerte angesehen?

Typische Energieregel

Zu den typischen Energieregeln auf dem Markt gehören die beliebten Müsliriegel. Ein Müsliriegel ist selbstverständlich eine sehr bequeme Nahrungsquelle. In Bezug auf die Ernährung kann sich aber auch die Zusammensetzung von einem so genannten Müsliriegel stark unterscheiden. Am besten essen Sie einen Energieriegel, der Nüsse und Obst enthält. In diesem Fall ist die Zusammensetzung sehr gesund und kann Ihnen sogar als Mahlzeit Ersatz dienen.

Berücksichtigen Sie bei einem Energieriegel auch immer die Proteinmenge, die stark zwischen zehn und 20 g je Riegel variieren kann. Wenn Sie Sport betreiben, sollten Sie ganz besonders auf das Eiweiß achten. Energieriegel liefern nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Eiweiß. Beim Sport sind Ihre Bedürfnisse und Ihr Energiebedarf etwas anders. Eventuell bevorzugen Sie vegane Sportnahrung – in dem Fall finden Sie im Internet viele Angebote.

Ein Energieriegel als Mahlzeit

Der Energieriegel kann quasi als Mahlzeit gesehen werden, es muss sich nicht immer automatisch um einen Snack handeln. Haben Sie gesehen, dass im Durchschnitt für einen Energieriegel zwischen 150 und 200 kcal anfallen? Achten Sie unbedingt auf die enthaltenen gesättigten Fettsäuren in einem Energieriegel.

Viel besser ist es, auf die Ballaststoffe abzuzielen. Manche Energieriegel sind mit Schokolade oder Joghurt überzogen. Bei den meisten Produkten ist leider ein relativ hoher Zuckergehalt gegeben. Wenn Sie auf Ihr Gewicht achten, dürfen Sie das berücksichtigen.

Das Wort Energie

Was stellen sich tatsächlich unter einem so genannten Energieriegel vor? Lassen Sie sich von der Beschreibung nicht ablenken oder täuschen. Es handelt sich um dieselben Kalorien wie in anderen Lebensmitteln auch, wenn Sie sich einen Energieriegel zuführen. Die Qualität macht es aus. Erwarten sich deshalb keine magischen neuen Fähigkeiten, wenn Sie einen Energieriegel konsumiert haben. Meistens steigert dieser Riegel weder Ihre Konzentration, noch Ihre Kraft. Eine ausgewogene Ernährung können Sie mit Energieriegeln deshalb nicht ersetzen.

Energieriegel sollten zusätzlich zu Vollkornprodukten, Nüssen, Gemüse und Obst konsumiert werden. Wie sieht es mit Ihrer alltäglichen Ernährung und Ihren Ernährungsgewohnheiten aus? Eventuell schaffen Sie sich gleich einen gesunden Vorrat an Energieriegeln an, damit Sie unterwegs immer gut versorgt sind.

Auch Interessant

5 Tipps zum Geld sparen beim Lebensmitteleinkauf

An die Grillzange, fertig, los!

An die Grillzange, fertig, los!

Aromen aus aller Welt auf der Spur

Aromen aus aller Welt auf der Spur

Auch auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Die Nutzung der Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung